Schwuler Vampir verführt blutjungen Priester

erstellt von: HOMO Littera | Kategorie(n): Medien

Am 31.12.2012 erreichte uns eine Pressestimme zu Yara Nachts Vampirserie „Sündhafte Begierde der Verdammnis“ auf queer.de

Sündhafte Begierde der Verdammnis 1 Auszug aus dem Pressetext von Frank Hebenstreit auf queer.de:
„… Wer jetzt automatisch an dunkle Mächte, schwarze Magie, Leidenschaft und eine Portion Sex denkt, liegt nicht wirklich falsch.Im Homo Littera Verlag erschienen, ist das von Yara Nacht ersonnene Buch ein Beginn in mehrfacher Hinsicht. Wer sich bei den Unmengen von guter bis schlechter Vampirliteratur, bei dem Riesenbogen von Bram Stokers „Dracula“ bis zu den neuzeitlichen „Vampire Diaries“, immer schon mal dachte, man müsste doch mal was anders machen, kann bei diesem Roman beruhigt sein: Yara Nacht hat etwas anders gemacht. Nicht nur etwas, sondern einiges. …“

Weiterlesen


Kommentare

Um Kommentare erstellen zu können, müssen Sie angemeldet sein.