„Sündhafte Begierde der Verdammnis“

erstellt von: HOMO Littera | Kategorie(n): Medien, Rezensionen

Am 24.01.2013 rezensierte Federkrieg den ersten Teil der Vampirserie „Sündhafte Begierde der Verdammnis“.

Sündhafte Begierde der Verdammnis 1 Auszug aus der Rezension auf Federkrieg:
„… Die ersten vier Zeilen des Klappentextes von Frau Yara Nachts Roman verweisen unmissverständlich auf den Inhalt. Dies ist ein Vampirroman.„Sündhafte Begierde der Verdammnis“

Ein ziemlich unheilschwangerer Titel, wenn ihr mich fragt. Dennoch klug gewählt. „Sündhaft“ „Begierde“ und „Verdammnis“ sind durchaus einprägsame Worte.

Mein erster Eindruck: Rein optisch macht das 156 Seiten starke Schätzchen schon was her. Der junge Mann auf dem Cover sieht sehr ansprechend aus, Hintergrund und Schrifttyp des Titels verweisen wieder eindeutig auf das Genre. Das Einzige, was mich hier so richtig stört, ist die Farbe des Titels. Rot ist wirklich eine schwierig zu lesende Farbe. Allerdings muss ich gestehen, mir fällt spontan keine Alternative ein. Demnach ist es wohl gut so, wie es ist. …“
Weiterlesen


Kommentare

Um Kommentare erstellen zu können, müssen Sie angemeldet sein.